Wohnen & Beruf

Wohnen im Internat

Wir tun viel, um unserer Bildungseinrichtung ein „ich bin daheim“ Gefühl zu geben: Die Bundesliga auf Sky und danach das eigene Turnier am Tischkicker, an der Playstation oder auf dem Platz – echter Sport gegen echte Mannschaften aus der Region. Und ob jetzt unser hauseigenes Fitnessstudio beliebter ist als der Proberaum, haben wir noch nicht geklärt. Denn das Alles sind nur 6 Beispiele für 60 und mehr Freizeit-Möglichkeiten.

 

bbs400

Räumlichkeiten

Zur Aufteilung: Unser Wohnbereich ist in einem Anbau untergebracht, indem insgesamt vier Wohngruppen zu finden sind. Jede Gruppe hat ihren eigenen Zugang mit eigenen Wohnungs- und Zimmerschlüsseln. Eine davon ist die BvB-Gruppe mit den Teilnehmern der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme und allen Auszubildenden der Fachpraktikerausbildung. Hier gibt es einen großzügigen Gruppenraum, eine voll ausgestattete Küche, sieben Zweibettzimmer, ein Erzieherraum, Toiletten und Duschen. Auf Wunsch gibt es auch Einzelzimmer, wenn die aktuelle Belegung dies zulässt.

Zur Ausstattung: Alle Zimmer sind mit hochwertigen Möbeln aus massiver Buche ausgestattet. Dem Wohnraum mit Postern, Pflanzen oder anderen persönlichen Gegenständen einen eigenen Stil zu verleihen ist nicht nur erlaubt sondern sogar gewünscht. Auch der Gruppenraum hat den Charakter eines echten Wohnzimmers: XXL-Couch mit Großbild-TV und insgesamt viel Platz für Alle. Wer abends keine Lust auf den Speisesaal hat, kann sich kulinarisch in der Gruppenküche austoben. Neben dem großen Kühlschrank, einem Elektroherd und der Mikrowelle gibt es hier alle Utensilien, die es für ein schnell gezaubertes Extra-Dinner braucht. Und wer selten nach Hause fährt, findet hier auch eine Waschmaschine mit Trockner.

 

Für die Freizeitgestaltung stehen zur Verfügung:

  • Freizeitraum mit Billardtisch, Darts, Kickerspiel, Playstation, Sky-Anschluss
  • Sporthalle mit Basketballkörben, Tennisnetz und vielem mehr
  • Musikraum mit Gesangsanlage, Gitarren und Verstärkern, Schlagzeug, Percussion, Keyboards und weiterem Equipment
  • Kraftraum mit Profi-Fitnessgeräten
  • Küche mit Kochzeile und Esstisch
  • Werkraum mit z.B. einem Tonbrennofen

Verpflegung

Frühstücken fast wie im Hotel: Jeden Morgen steht für alle Bewohner ein gut sortiertes Frühstück mit Kaffee, Kakao, Tee, Brötchen, Marmelade, Käse und Aufschnitt zur Auswahl. Manchmal backen die Kollegen aus dem Berufsfeld Hauswirtschaft leckeren Kuchen oder es gibt verschiedene Müslis und Cornflakes. Wer das möchte, kann sich hier für die erste Werkstattpause ein Lunchpaket zusammenstellen.
Das Mittagessen besteht aus zwei Gängen: zwei verschiedene Hauptmenüs zur Wahl und dazu entweder vorher eine Suppe oder danach ein Dessert. Für alle Beilagen gilt: „All you can eat“. Alle Mahlzeiten werden täglich frisch in der BBS-eigenen Großküche zubereitet.
Abends gibt es neben Brot, Brötchen, Wurst, Käse und den verschiedenen Getränken hin und wieder auch mal Pizza, Bockwurst oder Ähnliches. Die Teilnahme am gemeinschaftlichen Abendessen ist freiwillig, so dass jeder Bewohner auch die Möglichkeit hat, die Gruppenküche für eigene Kochideen zu nutzen.

Bei unserer Planung der wöchentlichen Menüfolge versuchen wir möglichst alle ernährungsphysiologischen Anforderungen, persönlichen Vorlieben und auch die religiösen Besonderheiten der Gruppe zu berücksichtigen. Für Anregungen bleiben wir dabei immer offen.

 

Im Himmelthal-Speisesaal geht es nicht nur ums satt werden, sondern auch darum

  • Mahlzeiten zu einem gemeinschaftliches Erlebnis zu machen
  • Tischkultur zu vermitteln
  • das richtige Maß und die passende Menge zu finden
  • seinem Körper Gutes zu tun
  • Nahrungsmittel nicht nur als notwendig, sondern als wertvoll zu erachten